Anfragen
 
 
 
Anfragen
 
 
 
Online buchen Buchen
 
 
 

Bauern- und Spezialitätenmärkte

Shopping auf die traditionelle Art.
 
Im Land der Burgen und Klöster hat sich auch die Tradition der Bauern- und Spezialitätenmärkte erhalten.
Es gibt im Meraner Land wie in ganz Südtirol keine überdimensionalen Shopping-Malls, dafür bieten Direktvermarkter und Kleinproduzenten das ganze Jahr über ihre Waren auf Märkten feil.

Die Wochenmärkte
In den größten Gemeinden der Region, Meran und Lana, gibt es die großen, traditionellen Freitagsmärkte und mehrmals wöchentlich kleinere Bauernmärkte, wie z.B. der Samstagsmarkt in unserem Nachbardorf Naturns, die saisonales Gemüse feilbieten. Mehrmals jährlich werden auch Flohmärkte abgehalten.

Die Spezialitätenmärkte
Die Spezialitätenmärkte verteilen sich geschickt auf das ganze Jahr. So findet im Frühling der große Südtiroler Bauernmarkt in Schenna statt, wenig später die bäuerliche Genussmeile am Gries in Lana. Auch die kleineren Ortschaften der Umgebung warten mit Genuss- und Gourmetmärkten auf.Der große italienische Feinschmeckermarkt, an dem alle Regionen Italiens vertreten sind, findet jedoch Ende Juni auf der Kurpromenade in Meran statt.

Im Herbst, nach Erntedank, geht es wieder richtig los. Bauern-, Gourmet- und Spezialitätenmärkte wie die Kastanienmärkte in Völlan und Tisens werden von Martini-Märkten im November und schließlich von den großen Weihnachtsmärkten im Advent abgelöst.

TIPP: Ein echter Geheimtipp ist der Kunst- und Keramikmarkt in Naturns, an dem Künstler und Kunsthandwerker aus ganz Europa ins Meraner Land kommen und hier wertvolle Keramikarbeiten, darunter zeitlose Kunstwerke aber auch neueste Trends präsentieren.
 
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.