Anfragen
 
 
 
Anfragen
 
 
 
Online buchen Buchen
 
 
 

Helmuth

Ihn sieht man nur noch selten im Hotel. Seine Leidenschaft sind die Naturheilkunde, Meditation und neuerdings das Golfen...
 
Seit wann im Hotel?
Auch ich bin von Anfang an mit dabei - also Mai 1980

Wo finden Sie mich im Design Hotel Tyrol:
Ich habe mich in den letzten Jahren etwas zurückgezogen. Wenn Sie mich im Hotel sehen, dann nur bei meinen glücklicherweise nun nur noch kurzen Büroarbeiten im ersten Büro links hinter der Rezeption. Sonst beschäftige ich mich mehr mit meinem Hobby, der Naturheilkunde und informiere mich über Naturheilverfahren und Ernährungskonzepte.

Mein bisheriger Werdegang:
1943 geboren, habe ich meine Kindheit und Jugend in Lana (ca 20km von Rabland entfernt) verbracht, ehe ich in Meran eine Ausbildung zum Kunstschmied absolvierte. Aufgrund der damals sehr schwierigen wirtschaftlichen Lage in Südtirol wanderte ich 1963 mit meinem Kumpel Mario nach München aus. Ich wollte mich schon immer weiterbilden und so habe ich dort mein Fachabitur nachgeholt und später ein Studium zum Maschinenbauingenieur abgeschlossen. 1972 begann ich dann, bei Siemens als Ingenieur zu arbeiten und habe mich dann in den darauffolgenden Jahren auf die Planung und technische Einrichtung von keimfreien Bereichen in Kliniken spezialisiert und mich selbständig gemacht.Als ich Ende der siebziger für Projekte nach Innsbruck und Bruneck musste, war für mich klar, dass ich wieder zurück in meine Heimat wollte. In Südtirol hatte ich es mit meiner Arbeit schwer - während meiner 20 Jahren in München hatte sich die Situation in Südtirol nicht so verbessert, dass es interessante Arbeitgeber bzw. eine Nachfrage in meinem Bereich gegeben hätte. Genau zu dieser Zeit lernte ich dann Frieda kennen und zusammen haben wir unseren Traum, ein Hotel für fitnessbewusste Aktivurlauber zu eröffnen, erfüllt - einen Schritt, der uns bis heute viel Freude bereitet und den wir nie bereut haben.

Der Lieblingsort in der Region:
Die Therme Meran, aber ich bin auch viel mit dem Rennrad und dem Mountainbike in Aschbach oder Vellau.
Was man im Hotel Tyrol nicht verpassen sollte:
Selbstverständlich eine Bioimpedanzanalyse und eine Ernährungsberatung bei mir.

Ich liebe an meinem Beruf:
Ich habe es immer geliebt, ein Unternehmen nach meinen Vorstellungen aufbauen und gestalten zu können und das in meiner Heimat tun zu können.

Ich bin glücklich, wenn:
… ich sehe, dass ich eine gute Entscheidung getroffen und das Hotel in gute Hände gegeben habe.
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.