Anfragen
 
 
 
Anfragen
 
 
 
Online buchen Buchen
 
 
 

Es gibt Neuigkeiten!

bauen, shoppen, umdekorieren - alles für unsere Gäste

In unserer Saisonpause ist viel passiert.
 
Was ist im Design Hotel Tyrol eigentlich während der Monate los, in denen keine Gäste im Hotel sind und sich das Haus und alle Angestellten in der Saisonpause befinden?
Soviel können wir verraten: Nicht alle Mitarbeiter befinden sich im Winterschlaf: Susanne, Frieda, Boris und Hausmeister Aldin waren dieses Jahr zwischen dem 7. Januar und dem 7. April fast jeden Tag da... und es ist viel passiert!


Was ist alles neu?
(BTW: Nicht alle Neuerungen sind für unsere Gäste sichtbar. Wir haben in diesem Winter auch alle Wasser- und Heizungsrohre im Keller und im 2. Stock ausgetauscht... aber das nur am Rande.)


1. Ruheraum

Um vor allem in den Übergangszeiten im Frühling und Herbst genügend Indoor-Ruheliegen und -Plätze zur Verfügung zu haben, haben wir diesen Winter selbst Hand angelegt und einfach einen Ruheraum gebaut. 
Da wir unseren letzten großen Umbau im Jahr 2014, bei dem fast das halbe Hotel abgerissen und neu aufgebaut wurde, auch in drei Monaten fertig stellen konnten, dachten wir uns, dass wir dieses Mal sicher genügend Zeit hätten und den Ruheraum einfach selbst zeichnen, planen, umbauen und einrichten würden. (Tatsächlich wurde es dann fast ein wenig knapp...).
Beim Umbau entschieden wir uns für die (un)klassische Rollenteilung: Susanne zeichnete einen Bauplan, in dem zwei vorher nicht mehr genutzte Behandlungsräume und deren Bäder zusammengelegt wurden und überlegte sich ein Gestaltungs- und Einrichtungskonzept, bestellte, ging shoppen und nähte. Boris koordinierte Handwerker, zerbrach sich den Kopf über Raumhöhen, Gipsdecken und Rohrleitungen.
Herausgekommen ist ein recht ungewöhnlicher und sehr privater Ruheraum in Schwarz, Sandfarben und Gold (s. Foto).


2. Neue Zimmer

Da wir ja "genügend" Zeit hatten, machten wir uns auch an die Planung, zwei kleinere Südzimmer (früher hieß diese Kategorie "Superior") zu modernisieren. Da wir alles gleich "richtig" machen wollten, beschlossen wir auch, die Bäder zu vergrößern und folglich auch ein paar Wände einzureißen.
Susanne plante wieder drauflos und zeichnete ein Farb- und Einrichtungskonzept, bestellte Möbel, Lampen und Deko, während Boris den Umbau und die Handwerker organisierte. 
Bei diesen Zimmern haben wir uns ganz am skandinavischen Einrichtungsstil orientiert. Die Wände wurden taubenblau gestrichen, was mit dem hellen Eichenboden und den klar gestalteten Eichenmöbeln sehr schön harmoniert. Wir finden's super!


3. Umkleide

Bisher mussten wir Gäste, die tagsüber noch im Wellnessbereich geblieben waren, zum Umziehen immer verschämt in die Toiletten schicken. Das hat jetzt endlich ein Ende... 


4. E-Mobility

Design Hotel Tyrol goes Tesla! 
Wir als Jünger des technischen Fortschritts kamen natürlich nicht darum herum, uns eine Ladestation für Elektroautos anzuschaffen. Der kalifornische E-Auto Hersteller Tesla griff uns dabei etwas unter die Arme (danke Tesla!) und so hängen nun nicht eine, sondern gleich zwei Ladestationen in unserer Garage. 
Tesla-Fahrer dürfen bei uns ab jetzt kostenlos tanken (unsere kleine Gegenleistung an Tesla), aber auch andere Elektroautos dürfen ihren Akku bei uns laden - zum Selbstkostenpreis... eine der beiden Stationen passt auch für andere Fabrikate.


5. Retro-Gartengestaltung

Der lange totgesagte Spaghetti-Stuhl ist zurück - und zwar auf unserer Terrasse!
Wer jetzt mit einer Mischung aus Abscheu und Nostalgie an Adria-Urlaube in den 80ern oder die Terrasse der Oma zurückdenkt liegt aber nur fast richtig. Design und Farbauswahl wurden an die Gegebenheiten des neuen Jahrtausends angepasst. Auch heißt der Stuhl jetzt nicht mehr Spaghetti sondern "Acapulco".
Was bleibt ist die unerreichte Anschmiegsamkeit der Gummischnüre, der unverwechselbare Abdruck auf kurzbehosten Oberschenkeln und zahllose Kindheitserinnerungen...


6. Kleinkram

Hier ein Bild, dort ein U-Boot (ein U-Boot? Ja, ein U-Boot!), neue Wegweiser, neue Beleuchtung, neue Menü-Klemmbretter, neue Deko... um all die Kleinigkeiten, die im Einzelnen nicht auffallen, aber doch so wichtig sind, kümmern wir uns natürlich auch ständig. 
Das macht das Hotelleben umso spannender ;-)

Also nichts wie los zur Entdeckungstour bei uns!
 
 
 
23.05.2017
Susanne
 
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.